16 August 2023

Bundesrat will weitere 2,6 Milliarden Franken f├╝r Bahninfrastruktur

Auf der Bahnstrecke zwischen Lausanne und Genf soll ein neun Kilometer langer Eisenbahntunnel gebaut werden. F├╝r dieses und weitere Projekte beantragt der Bundesrat dem Parlament 2,6 Milliarden Franken aus dem Bahninfrastrukturfonds.

Der L├Âtschberg-Basistunnel soll mithilfe dieses Geldes etwa durchgehend statt nur teilweise auf zwei Spuren ausgebaut werden, wie der Bundesrat am Mittwoch mitteilte. Ein Teil des Geldes werde aber auch f├╝r Mehrkosten von bereits laufenden Projekte etwa aufgrund von Verz├Âgerungen ben├Âtigt.

Neben dem beantragten Geld hat der Bundesrat die neue Langfriststrategie „Perspektive Bahn 2050“ verabschiedet. Sie wird die bisherige „Langfristperspektive Bahn“ abl├Âsen. Mit der neuen Strategie soll k├╝nftig beim Bahnausbau ein Schwergewicht in und zwischen den Agglomerationen gesetzt werden – dort bestehe das gr├Âsste Verlagerungspotenzial.

(text:sda/bild:keystone)