23 Februar 2022

Bundesrat will maximal 15 Millionen Impfstoffdosen abgeben

Der Bundesrat will bis Mitte 2022 maximal 15 Millionen Impfstoffdosen an andere L├Ąnder weitergeben, wenn sie nicht f├╝r die Verimpfung in der Schweiz eingeplant werden k├Ânnen. Zudem hat die Landesregierung entschieden, Arzneimittel zum Schutz von immungeschw├Ąchten Menschen zentral zu beschaffen.

F├╝r das laufende Jahr stehen rund 34 Millionen Impfdosen zur Verf├╝gung, davon 20 Millionen Dosen f├╝r das erste Halbjahr. Sollte eine weitere Auffrischimpfung n├Âtig werden, w├Ąre die Versorgung der Schweizer Bev├Âlkerung jederzeit gesichert, wie der Bundesrat am Mittwoch mitteilte.

Die Spende von nicht ben├Âtigten Impfstoffen soll priorit├Ąr via den multilateralen Mechanismus der Covax-Initiative erfolgen. Die Schweiz setze sich im Rahmen der globalen Pandemiebek├Ąmpfung seit Beginn daf├╝r ein, dass m├Âglichst viele Menschen weltweit Zugang zu sicheren und wirksamen Covid-19-Impfstoffen erhalten.

So hat der Bundesrat im Juni 2021 bereits entschieden, vier Millionen Impfdosen von Astrazeneca zu spenden. Im Dezember stellte die Schweiz zudem in Absprache mit Covax eine Million Dosen von Moderna zeitlich zur├╝ck, damit die Covax-Initiative direkt von den frei gewordenen Produktionskapazit├Ąten habe profitieren k├Ânnen.

Weiter hat der Bundesrat entschieden, Arzneimittel f├╝r immungeschw├Ąchte Menschen zentral zu beschaffen. Diese w├╝rden 2022 zur Zulassung kommen. Mit den Herstellern sollen Abnahmegarantien vereinbart werden, damit diese Arzneimittel rasch beschafft werden k├Ânnen.

Die Arzneimittel zur passiven Immunisierung sollen gezielt f├╝r die vulnerable Zielgruppe beschafft werden und nicht als Alternative zu den Impfungen f├╝r die allgemeine Bev├Âlkerung dienen. Sie sind f├╝r Menschen gedacht, die trotz wiederholter Impfung gegen Sars-Cov-2 keinen Immunschutz aufbauen k├Ânnen. Dabei handelt es sich insbesondere um immunsupprimierte Menschen mit schweren Grunderkrankungen wie beispielsweise angeborene Immundefekte.

(text:sda/bild:unsplash)