6 September 2022

Bundesrat gewÀhrt Axpo Kreditrahmen von bis zu 4 Milliarden Franken

Der Bundesrat hat fĂŒr den Energieversorger Axpo den Rettungsschirm aktiviert. Er spricht Axpo eine nachrangige Kreditlinie von bis zu 4 Milliarden Franken. Bisher hat die Axpo den Kreditrahmen nicht beansprucht.

Der Bundesrat will mit dem Kreditrahmen verhindern, dass die Axpo angesichts der Verwerfungen an den EnergiemĂ€rkten in LiquiditĂ€tsprobleme gerĂ€t, welche die Energieversorgung der Schweiz gefĂ€hrden könnten, wie das Bundesamt fĂŒr Energie (BFE) am Dienstag mitteilte.

Die Kreditlinie gilt als nachrangig zu bestehenden Finanzierungen und bedingt keine Hinterlegung von Sicherheitsleistungen.

Die Finanzdelegation der eidgenössischen RĂ€te hat am Montag einen Verpflichtungskredit fĂŒr subsidiĂ€re Finanzhilfen zur Rettung systemkritischer Unternehmen der ElektrizitĂ€tswirtschaft von 10 Milliarden Franken und einen Nachtrag zum Voranschlag 2022 von 4 Milliarden Franken bewilligt, wie es in der Mitteilung heisst.

(text:sda/bild:unsplash)