16 Juni 2023

Bundesrat f├╝hrt E-Vignette auf den 1. August 2023 ein

Wer die Nationalstrassen benutzt, kann k├╝nftig die Form der Vignette ausw├Ąhlen. Auf den 1. August 2023 wird neben der Klebevignette die elektronische Vignette (E-Vignette) eingef├╝hrt. Der Bundesrat hat am Freitag die daf├╝r notwendige Verordnungsrevision gutgeheissen.

Die Nationalstrassenabgabe wird seit ihrer Einf├╝hrung im Jahr 1985 in Form einer Klebevignette erhoben. Mit der Einf├╝hrung der E-Vignette wird diese um eine elektronische Erhebungsform erg├Ąnzt. Fahrzeugf├╝hrende k├Ânnen k├╝nftig w├Ąhlen, ob sie f├╝r die Benutzung der Nationalstrassen eine Klebevignette oder die E-Vignette verwenden wollen, wie der Bundesrat schrieb.

Die E-Vignette ist im Unterschied zur Klebevignette nicht an das Fahrzeug, sondern an das Kontrollschild gebunden. Davon profitieren Inhaberinnen und Inhaber von Wechselschildern und Personen, die unter dem Jahr ein neues Fahrzeug kaufen.

Gem├Ąss Angaben des Bundesrats kann die E-Vignette ab dem 1. August 2023 zeit- und ortsunabh├Ąngig ├╝ber ein Webportal des Bundesamts f├╝r Zoll und Grenzsicherheit (BAZG) erworben werden. Klebevignetten k├Ânnen weiterhin an den bekannten Verkaufsstellen sowie an den Autobahngrenz├╝berg├Ąngen gekauft werden.

(text:sda/bild:sda)