15 August 2022

Bundesrat ab Oktober auf Instagram

Der Bundesrat verf├╝gt demn├Ąchst ├╝ber ein Konto auf dem Social-Media-Netzwerk Instagram. Der Start des Pilotprojekts ist f├╝r Oktober geplant. Schon heute sind 2,5 Millionen Menschen in der Schweiz auf Instagram. Bei den 15- bis 24-J├Ąhrigen liegt der Anteil der Nutzer bei 86 Prozent.

Vom Startzeitpunkt des Instagram-Projektes der Landesregierung hatten die Westschweizer Zeitungen „Tribune de Gen├Ęve“ und „24 heures“ berichtet. Die Bundeskanzlei best├Ątigte am Montag gegen├╝ber der Nachrichtenagentur Keystone-SDA den Projektstart im Oktober.

Dieses Instagram-Konto wird das Konto der Landesregierung sein, das ├╝ber deren Entscheidungen, gemeinsame Aktivit├Ąten und Dossiers informiert, die f├╝r das Kollegium als Ganzes von Bedeutung sind, wie die Sprecherin der Bundeskanzlei, Ursula Eggenberger, sagte.

Der Bundesrat sehe in diesem Angebot eine M├Âglichkeit, Menschen zu erreichen, die sich ├╝ber „soziale Netzwerke“ informieren, die in der Schweizer Medienlandschaft einen wichtigen Platz einnehmen und die Meinungsbildung zunehmend beeinflussen. Das Angebot ziele insbesondere auf die Gruppe der 16- bis 35-J├Ąhrigen.

Mit der Ausweitung seiner Kommunikationskan├Ąle folge der Bundesrat einem globalen Trend, so Eggenberger. Das Instagram-Pilotprojekt ist Teil der vor einem Jahr beschlossenen Social-Media-Strategie des Bundesrates. In den Departementen und in der Bundeskanzlei wurden zehn Stellen geschaffen, um die Sichtbarkeit der Dossiers der Landesregierung in den sogenannten sozialen Netzwerken zu erh├Âhen.

(text:sda/bild:unsplash)