28 November 2023

Bund bewilligt Abschuss von zw├Âlf Wolfsrudeln

Die Kantone k├Ânnen insgesamt zw├Âlf Wolfsrudel vollst├Ąndig abschiessen. Das Bundesamt f├╝r Umwelt (Bafu) hat entsprechende Gesuche aus f├╝nf Kantonen bewilligt. Einzig ein Gesuch aus dem Tessin, das ganze Rudel im Onsernone-Tal zu entfernen, wurde abgelehnt.

Im Onsernone-Tal sei es in den vergangenen zw├Âlf Monaten nicht zu Rissen in gesch├╝tzten Situationen gekommen, begr├╝ndete das Bundesamt am Dienstag in einer Mitteilung sein Nein. Allerdings k├Ânne das Tessin zwei Drittel der Jungw├Âlfe des Rudels abschiessen.

Dasselbe k├Ânnen die Kantone auch bei f├╝nf weiteren Rudeln (Val Colla, Carvina, Jatzhorn, R├╝giul und Mont Tendre) tun, wie es weiter hiess. Gesuche eingereicht hatten Graub├╝nden, das Wallis, die Waadt, St. Gallen und das Tessin.

M├Âglich macht die Absch├╝sse eine ├änderung der Jagdverordnung, die Anfang November in Kraft trat. Demnach d├╝rfen W├Âlfe vom 1. Dezember bis zum 31. Januar pr├Ąventiv abgeschossen werden, also bevor sie Schaden angerichtet haben.

(text:sda/bild:pixabay)