11 Oktober 2022

B├╝ndner Wildhut erlegt Jungwolf des Moesola-Rudels

Die B├╝ndner Wildhut hat einen Jungwolf des Moesola-Rudels erlegt. Der Abschuss erfolgte am sp├Ąten Montagabend auf dem Gebiet der Gemeinde Rheinwald n├Ârdlich des San-Bernardino-Passes.

Das junge M├Ąnnchen wurde bei einem Schafriss und in Siedlungsn├Ąhe geschossen, wie das kantonale Amt f├╝r Jagd und Fischerei am Dienstag mitteilte. Es handelt es sich um das vierte Jungtier, das dieses Jahr in Graub├╝nden von den Beh├Ârden erlegt wurde.

Das Bundesamt f├╝r Umwelt (Bafu) hatte am 28. September den Abschuss von zwei Jungw├Âlfen des Rudels Moesola bewilligt. Mit dem Abschuss wolle der Kanton Graub├╝nden „eine Verhaltens├Ąnderung des Rudels bewirken“, teilte das Bafu damals mit. Das Rudel habe auf einer „derzeit nicht zumutbar sch├╝tzbaren Alp“ mehr als zehn Schafe gerissen, hatte das Bundesamt gegen├╝ber der Nachrichtenagentur Keystone-SDA erkl├Ąrt.

Das Wolfsrudel Moesola ist eigentlich s├╝dlich des San-Bernardino-Passes im oberen Misox zuhause. Ein Wolfspaar hat sich dort im Sommer bereits zum zweiten Mal erfolgreich vermehrt. Vier Jungw├Âlfe wurden im Juli beobachtet. Die Wildhut schloss aber nicht aus, dass noch weitere Welpen zum diesj├Ąhrigen Wurf geh├Âren.

(text:sda/bild:beo)