23 Juni 2023

Brienz kann Planung der Zivilschutzanlagensanierung fortsetzen

Die Zivilschutzanlage Kienholz in Brienz wird vor allem von der Armee fĂŒr Auffrischungskurse genutzt. Daneben vermietet sie die Gemeinde aber auch an Vereine. Mittlerwerile ist die Anlage aus dem Jahr 1980 aber in die Jahre gekommen und es braucht eine Sanierung der SanitĂ€ranlage und der KĂŒche sowie einen zusĂ€tzlichen Notausgang. An der Gemeindeversammlung vom 23. Juni wurde nun ein Planungskredit von 145’000 Franken angenommen.

Die Planungs- und Sanierungskosten belaufen sind auf rund CHF 1,65 Mio., wovon sich der Bund und der Kanton mit ca. CHF 1 Mio. beteiligen werden.
Der AusfĂŒhrungskredit soll voraussichtlich im Herbst 2023 den StimmbĂŒrgerinnen und StimmbĂŒrgern anlĂ€sslich einer Urnenabstimmung beantragt werden. Die Sanierungsarbeiten sind fĂŒr
das Jahr 2024 vorgesehen.

(text:chl&pd/bild:unsplash)