24 November 2022

Breel Embolo schiesst die Schweiz zum Sieg

Die Schweizer Nationalmannschaft startet mit einem Sieg in die WM 2022 in Katar. Sie gewinnt das erste Gruppenspiel gegen Kamerun 1:0. Ausgerechnet Breel Embolo l├Âst mit seinem Tor den Knopf.

Eine Halbzeit lang tat sich die Schweiz im stark heruntergek├╝hlten Prunkstadion Al-Janoub in Al-Wakrah sehr schwer. Mehrmals drohte sie gegen die clever auf Konter lauernden Kameruner in R├╝ckstand zu geraten, zwischenzeitlich verlor sie auch die Kontrolle ├╝ber das Mittelfeld. Mit dem Gef├╝hl, froh ├╝ber das 0:0 sein zu k├Ânnen, gingen sie in die Pause. Dann kamen sie zur├╝ck – und trafen 151 Sekunden nach dem Wiederanpfiff.

Ausgerechnet Breel Embolo war der Torsch├╝tze, der Sohn kamerunischer Eltern und selbsternannte gr├Âsste Fan der „Unbez├Ąhmbaren L├Âwen“. Granit Xhaka spielte mit einem scharfen Pass Remo Freuler im Zentrum an. Freuler lancierte Xherdan Shaqiri auf dem rechten Fl├╝gel. Shaqiri sah, dass Embolo in der Mitte Platz hatte und passte in den Strafraum. Embolo schoss aus sechs Metern ein – und hielt sich mit den zwei Herzen in seiner Brust beim Jubeln zur├╝ck.

(text:sda/bild:sda)