1 Februar 2022

Brand in Mehrfamilienhaus in Niederbipp

Die Meldung zu einem Brand eines Mehrfamilienhauses am Hintermattweg in Niederbipp erreichte die Einsatzzentrale der Kantonspolizei Bern am Dienstag, 1. Februar 2022, um 9.10 Uhr. Die sofort ausgerĂŒckten EinsatzkrĂ€fte der Feuerwehr stellten vor Ort fest, dass Rauch aus dem Dach kam. Kurz danach stand dieses in Vollbrand. Die rund 90 Angehörigen der Feuerwehren Bipp, Aare, JurasĂŒdfuss und Langenthal konnten das Feuer unter Kontrolle bringen und schlussendlich löschen. Ein Übergreifen auf umliegende GebĂ€ude konnte verhindert werden. Aus SicherheitsgrĂŒnden wurde eine Brandwache gestellt.

Zwei Personen, welche sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs im Mehrfamilienhaus befanden, konnten sich selbststÀndig ins Freie begeben. Sie wurden vor Ort durch ein vorsorglich aufgebotenes Ambulanzteam untersucht; verletzt wurde niemand. Zwei weitere Personen, die sich in einem naheliegenden GebÀude aufhielten, wurden vorsorglich evakuiert.

Das Mehrfamilienhaus ist nicht mehr bewohnbar. FĂŒr die betroffenen Bewohnerinnen und Bewohner wurde in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Wohnlösungen gefunden. Der Hintermattweg wurde wĂ€hrend der Arbeiten vor Ort fĂŒr mehrere Stunden gesperrt. Eine lokale Umleitung wurde durch die Feuerwehr eingerichtet.

Das Dezernat BrÀnde und Explosionen der Kantonspolizei Bern hat Untersuchungen zur Brandursache sowie der Höhe des Sachschadens aufgenommen.

(text:pd/bild:unsplash)