18 MĂ€rz 2023

Bomo vergibt 1. Meisterinnenpuck!

Die Frauen des EV Bomo Thun hatten am Samstagabend die grosse Möglichkeit Schweizermeisterinnen zu werden – sie fĂŒhrten mit 2:1 in der Finalserie, die im Best of 5 entschieden wird. Und diese Möglichkeit bot sich ihnen erst noch in der grössten Schweizer Hockeyarena d – in der PostFinance Arena in Bern. Zudem war es ein erstes bekannt werden mit der zukĂŒnftigen HeimstĂ€tte. Ab der neuen Saison nĂ€mlich wird Bomo Thun unter der Flagge vom SCB auflaufen und somit regelmĂ€ssig in dieser Arena spielen. Das ist aber Zukunftsmusik, zurĂŒck in die AktualitĂ€t.

Die Thunerinnen starteten verstĂ€ndlicherweise etwas nervös in dieses Spiel. Im ersten Drittel gerieten sie gleich mit 0:2 in RĂŒckstand. Und auch das zweite Drittel startete suboptimal: Nach gerade einmal 2 Minuten stand es bereits 0:3. Dann aber fanden die Thunerinnen den Tritt. Das lag einerseis an ihnen selbst, die verbessert und konzentrierter zu Werke gingen, andererseits aber auch an den Lions, die einen Gang zurĂŒckschalteten. Ein Tor wollte Bomo aber (auch trotz Überzahlsituation) nicht gelingen.

Das dritte Drittel musste die Wendung bringen, wenn in Bern noch eine Meisterfeier steigen sollte. Entsprechend engagiert legten die Thunerinnen los. Es blieb aber dabei: Bomo hatte extrem MĂŒhe wirklich zu gefĂ€hrlichen Torszenen zu kommen. Die ZĂŒrcherinnen beschrĂ€nkten sich noch aufs Kontern, blieben so aber immer brandgefĂ€hrlich. Tore fielen jedoch im dritten Drittel keine mehr und es blieb bei diesem 0:3 aus Bomo-Sicht.

Die ZSC Lions Frauen erzwingen mit diesem Sieg eine sogenannte Belle – ein entscheidendes fĂŒnftes Finalspiel. Am Sonntagnachmittag ab 13:00 Uhr wird in der ZĂŒrcher Swiss Life Arena der Schweizermeistertitel ausgemacht. Eine Chance, dieses MĂ€rchen perfekt zu machen, bleibt den Thunerinnen also.

(text&bild:yes)