12 MĂ€rz 2024

BLS im Hintertreffen mit Bahnhof-Umbauten

Bis Ende letztes Jahr hĂ€tten alle Schweizer Bahnhöfe barrierefrei umgebaut werden mĂŒssen. Das verlangt eigentlich das Behinderten-Gleichstellung-Gesetz.
Doch keines der grösseren Bahnunternehmen in der Schweiz hat dieses Ziel erreicht. Auch die BLS nicht.
Von ihren insgesamt 85 Bahnhöfen hat die BLS bis jetzt lediglich 75% barrierefrei umgebaut.
Man sei sich bewusst im Verzug zu sein, sagt Helene Soltermann von der BLS auf Anfrage, allerdings seien diese Umbauten komplexe Vorhaben und man sei bestrebt, vorwÀrts zu machen.
Das nĂŒtzt den Menschen mit eingeschrĂ€nkter MobilitĂ€t wenig, darum haben sie sich diese Woche auf dem Bundesplatz fĂŒr ihre Anliegen stark gemacht.

(text:hka/bild:archiv)