18 Februar 2022

Blessing Okagbare wegen Dopings f├╝r zehn Jahre gesperrt

Nigerias Top-Sprinterin Blessing Okagbare wurde wegen Dopingverst├Âssen f├╝r zehn Jahre gesperrt. Das gab die unabh├Ąngige Integrationskommission (AIU) des Leichtathletik-Weltverbandes bekannt.

Die Sperre f├Ąllt deshalb so hoch aus, weil Okagbare mit mehreren verbotenen Substanzen (unter anderem EPO und menschliche Wachstumshormone) erwischt worden war und sie sich ausserdem weigerte, zur Kl├Ąrung der Vorw├╝rfe die n├Âtigen Dokumente zur Verf├╝gung zu stellen. Laut der AIU soll die 33-J├Ąhrige an einem „organisierten Dopingprogramm“ im Vorfeld der Olympischen Spiele in Tokio beteiligt gewesen sein.

Okagbare war bei den Sommerspielen nur wenige Stunden vor ihrem 100-m-Halbfinallauf suspendiert worden. Die Olympia-Zweite im Weitsprung von 2008 kann gegen den Entscheid vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS innerhalb von 30 Tagen Einspruch einlegen.

(text:sda/bild:pixabay)