25 April 2024

Bis zu 100 Grindwale in Westaustralien gestrandet

An einem Strand an der australischen Westk├╝ste sind Dutzende Grindwale gestrandet. Nach Angaben der Beh├Ârde f├╝r Artenvielfalt und Naturschutz (DBCA) gerieten am Donnerstag zwischen 50 und 100 Meeress├Ąuger nahe der Kleinstadt Dunsborough s├╝dlich von Perth in flachem Gew├Ąsser in Not. Zahlreiche Tiersch├╝tzer und Anwohner seien an den Strand geeilt, um die Tiere mit Wasser zu ├╝bersch├╝tten und sie so am Leben zu erhalten. Die Beh├Ârden forderten die Bev├Âlkerung aber auf, sich den Walen nur unter Anleitung von Experten zu n├Ąhern.

„Wir wissen, dass die Menschen helfen wollen, aber wir haben sie gebeten, nicht zu versuchen, die Tiere ohne Anweisung des DBCA-Personals zu retten, da dies zu weiteren Verletzungen und Stress f├╝r die Tiere f├╝hren und eine koordinierte Rettungsaktion behindern k├Ânnte“, teilte der Parks and Wildlife Service des Bundesstaates Western Australia auf Facebook mit. Bei Massenstrandungen von Walen habe die Sicherheit der Menschen immer h├Âchste Priorit├Ąt.

Der Meeresexperte Ian Wiese, der vor Ort war, sagte Radio ABC Perth, einige der Wale seien bereits verendet. „Die anderen zappeln noch, aber viele werden in den n├Ąchsten Stunden sterben.“ Die Situation sei schrecklich, betonte er. „Es gibt viele Theorien auf der ganzen Welt, aber niemand konnte bisher wirklich eine Ursache f├╝r die Massenstrandungen von Walen finden.“

In der gleichen Region war es 1996 zu einer Massenstrandung von 320 Grindwalen (auch Pilotwale genannt) gekommen. Damals ├╝berlebten fast alle Tiere. 2018 starben im westaustralischen Hamelin Bay 100 Ozeanriesen nach einer Massenstrandung. Im vergangenen Jahre waren in Westaustralien am Cheynes Beach ├Âstlich der Stadt Albany fast 100 Grindwale gestrandet. Trotz aller Bem├╝hungen von Einsatzkr├Ąften und freiwilligen Helfern ├╝berlebte keines der Tiere. Grindwale bauen laut Experten extrem enge Bindungen untereinander auf. Zu bestimmten Jahreszeiten sind sie in grossen Verb├Ąnden unterwegs, was das Risiko einer Massenstrandung erh├Âht.

(text:sda/bild:keystone)