2 Oktober 2023

Bickel holt persönlichen Olympia-Quotenplatz

Lena Bickel sichert sich an der Kunstturn-WM in Antwerpen einen Quotenplatz fĂŒr die Olympischen Spielen 2024 in Paris.

Da sich die Schweizer Frauen nicht fĂŒr den Teamwettkampf qualifiziert hatten, starteten in Belgien einzig Bickel und Anny Wu. Beide beendeten die vier GerĂ€te ohne grossen Fehler.

Bickel verzeichnete 50,632 Punkte. Das reichte, dass sie in Paris dabei ist, sofern sie von Swiss Olympic selektioniert wird. Einen Quotenplatz erreichten die besten 14 Athletinnen (eine pro Land), die nicht einer der zwölf fĂŒr den Teamwettbewerb qualifizierten Nationen angehören. Die 18-jĂ€hrige Tessinerin belegte in der bereinigten Rangliste den 9. Platz (total 39.). Damit holte das Schweizer Team bezĂŒglich den Olympischen Spielen das Maximum heraus, die MĂ€nner sind als Mannschaft dabei.

„Ich bin sehr zufrieden mit meiner Leistung“, sagte Bickel, die ihre erste WM bestritt. „Es war nicht mein bester Wettkampf, aber ein guter. Ich war die ganze Zeit am Zittern.“ Am Ende, nachdem die ganze Anspannung abgefallen war, weinte Bickel.

Wu kam auf 48,799 Punkte und klassierte sich im 68. Rang. Die 20-jĂ€hrige Aargauerin rĂŒckte kurzfristig fĂŒr die am Fuss verletzte Caterina Cereghetti nach. „Ich konnte es sehr geniessen“, sagte Wu. Es half ihr, dass sie schon an der WM 2019 in Stuttgart teilgenommen hatte. Allerdings trat sie wegen einer aufgrund von Handgelenksproblemen beeintrĂ€chtigten Vorbereitung nicht in Bestform an.

(text&bild:sda)