13 April 2022

Bezirksgericht Z├╝rich spricht Pierin Vincenz schuldig

Das Bezirksgericht Z├╝rich hat den ehemaligen Raiffeisen-Chef Pierin Vincenz wegen mehrfacher Veruntreuung, mehrfacher ungetreuer Gesch├Ąftsbesorgung und Urkundenf├Ąlschung schuldig gesprochen. Er muss eine Freiheitsstrafe von drei Jahren und neun Monaten absitzen.
Diese Freiheitsstrafe wird vollzogen, wie es im Urteil vom Mittwochmorgen heisst. Dazu kommt eine bedingte Geldstrafe von 280 Tagess├Ątzen zu 3000 Franken. Ausserdem muss Vincenz der Raiffeisenbank 236’000 Franken zur├╝ckzahlen.

Vincenz‘ ebenfalls schuldig gesprochener Gesch├Ąftskollege Beat Stocker erhielt eine Freiheitsstrafe von vier Jahren, die er absitzen muss. Eine Geldstrafe von 160 Tagess├Ątzen zu 3000 Franken wird aufgeschoben.

(text:sda/bild:sda)