8 November 2023

Bezirksgericht Dielsdorf setzt Brian am Freitag auf freien Fuss

Das Bezirksgericht Dielsdorf hat Brian am Mittwoch zu einer Freiheitsstrafe von 2 Jahren und 6 Monaten verurteilt. Weil diese Strafe noch nicht rechtksräftig ist, kommt der 28-Jährige am Freitag aber auf freien Fuss.

Am 10. November um 10 Uhr werde Brian aus der Sicherheitshaft entlassen, verf√ľgte der Richter bei der Urteilser√∂ffnung. Der 28-J√§hrige kommt also bis auf Weiteres in Freiheit. Allerdings muss er die Freiheitsstrafe von 2,5 Jahren m√∂glicherweise zu einem sp√§teren Zeitpunkt antreten. Sie ist noch nicht rechtskr√§ftig und kann noch ans Obergericht und ans Bundesgericht gezogen werden.

Noch h√§ngig ist zudem ein zweites Strafverfahren vor Obergericht. Dort wird das Urteil erst f√ľr Mitte oder Ende 2024 erwartet. Auch dort geht es um eine Freiheitsstrafe.

Das Bezirksgericht Dielsdorf verhängte am Mittwoch eine viel mildere Strafe als von der Staatsanwaltschaft verlangt. Diese hatte 9 Jahre und 7 Monate Freiheitsstrafe gefordert. Das Gericht kam aber zum Schluss, dass dies nicht gerechtfertigt sei.

Beim schwersten neu angeklagten Delikt, einer versuchten schweren K√∂rperverletzung, soll Brian eine Glasscherbe in Richtung eines Aufsehers geworfen haben. Von diesem Vorwurf sprach das Gericht Brian jedoch frei. Im aktuellen Prozess wurden Brian √ľber 30 Delikte vorgeworfen, die er hinter Gittern begangen haben soll.

Schuldig gesprochen wurde er hingegen wegen Körperverletzung, Sachbeschädigungen, Drohungen und Gewalt und Drohung gegen Behörden und Beamte.

(text:sda/bild:keystone)