30 April 2024

Besucherstr├Âme der Grindelwalder V-Bahn werden gut gelenkt

Die neue V-Bahn von Grindelwald zum Eigergletscher hat nicht zu einer Zunahme der Konflikte mit der Natur gef├╝hrt. Zu diesem Schluss kommt eine Untersuchung der Stiftung Unesco-Welterbe Jungfrau-Aletsch.

Die G├Ąstestr├Âme w├╝rden gut gelenkt und bewegten sich in der N├Ąhe der vorgesehenen Infrastrukturen, teilte die Stiftung Unesco-Welterbe Schweizer Alpen Jungfrau-Aletsch (SAJA) am Dienstag mit.

Die Bef├╝rchtung eines vermehrten Einflusses der G├Ąste auf das Unesco-Weltnaturerbe sieht die Stiftung nicht best├Ątigt. Der Direktor der Jungfraubahnen, Urs Kessler, begr├╝sste laut Mitteilung vom Dienstag die Ergebnisse der Untersuchung.

Die neue V-Bahn der Jungfraubahnen bringt Reisende in einer Kabinenbahn von Grindelwald hoch zum Eigergletscher. Von dort geht es per Zahnradbahn weiter aufs Jungfraujoch. Die Hochgebirgslandschaft um Eiger, M├Ânch und Jungfrau geh├Ârt zum Unesco-Weltnaturerbe.

(text:sda/bild:keystone)