4 Januar 2022

Bester Saisonstart der letzten 10 Jahre fĂĽr Jungfrau Ski Region

Die Wintersportsaison 2021/2022 startete am 4. Dezember 2021 mit einem durchgehenden Wintersportbetrieb. Der Vorverkauf des Top4-Skipasses (Partnerangebot von Adelboden-Lenk, Gstaad, Jungfrau Ski Region und Meiringen-Hasliberg) fiel besser aus als im 2020. Ăśber 37’300 Top4-Ski-pässe (gegenĂĽber rund 28’000 Pässen im 2020) wurden zum Vorverkaufspreis abgesetzt. Vom Saisonstart bis zum 31. Dezember 2021 registrierte die Jungfrau Ski Region 192’300 Skier Visits und verzeichnete so den besten Saisonstart der letzten zehn Jahre. GegenĂĽber der gleichen Periode vor einem Jahr entspricht dies einer Zunahme von 25,1 Prozent.

Im Jahr 2021 reisten 365’300 Besucherinnen und Besucher auf das Jungfraujoch – Top of Europe. Das sind 65,4 Prozent weniger Gäste als im Rekordjahr 2019, aber 0,7 Prozent mehr Gäste als im 2020. Das Jahr 2021 war geprägt durch das Auftauchen weiterer Varianten des Coronavirus sowie die dadurch immer wieder wechselnden Massnahmen, Einschränkungen und Reiserestriktionen.

Erneut besuchten viele Schweizerinnen und Schweizer das Jungfraujoch. Sie profitierten dabei von verschiedenen Promotionen gekoppelt mit dem Skipass oder Mehrtagespässen für die Bahnen in der Region. Ein Teil der internationalen Gäste, deren Nachfrage bedeutend weniger wetterabhängig ist, kam erst mit den erleichterten Einreisebestimmungen für die USA und die Golfstaaten in der zweiten Jahreshälfte wieder in die Schweiz.
Erste Markt-Besuche in Asien und auch die KOF-Prognose zu den Fernmärkten zeigen, dass der internationale Reiseverkehr rasch wieder anziehen dürfte, sobald es die Pandemiesituation erlaubt.

(text:pd/bild:copyright:jungfrau.ch)