21 Februar 2022

Berner Wirtschaft hat sich 2021 erholt

2021 erholte sich die Konjunktur in der Schweiz und im Kanton Bern vom historischen Konjunktureinbruch im Vorjahr infolge der Corona-Krise. Nach den weitgehenden ├ľffnungsschritten bis zur Jahresmitte 2021 stieg die Wertsch├Âpfung im Schweizer Dienstleistungssektor markant und die Binnenwirtschaft erholte sich. Die Situation auf dem Berner Arbeitsmarkt hat sich 2021 deutlich verbessert. Die wirtschaftliche Erholung und der Einsatz der Kurzarbeitsentsch├Ądigung sowie gezielte Liquidit├Ątshilfen (Corona-Erwerbsersatz, H├Ąrtefallprogramm) f├╝r besonders stark von den Corona-Massnahmen betroffenen Unternehmen f├╝hrten zu einer raschen Erholung am Arbeitsmarkt. Die Arbeitslosigkeit ging zur├╝ck und die Gesuche um Kurzarbeit lagen 2021 deutlich unter dem historischen H├Âchstwert von 2020.

Das geht aus dem Bericht zum Arbeitsmarkt 2021 hervor, den das Amt f├╝r Arbeitslosenversicherung und das Amt f├╝r Wirtschaft ver├Âffentlicht haben. Der Bericht bietet ferner einen ausf├╝hrlichen ├ťberblick ├╝ber die Aufgaben und Akteure in der Arbeitsmarktaufsicht im Kanton Bern. So hat die Arbeitsmarktkontrolle Bern (AMKBE) 2021 Corona-bedingt weniger Kontrollen als in den Vorjahren durchgef├╝hrt. Der Kanton Bern hat zahlreiche F├Ąlle vermuteter Schwarzarbeit abgekl├Ąrt und die n├Âtigen Sanktionen verf├╝gt.

(text:pd/bild:cs)