10 Oktober 2023

Berner OberlÀnder Tradition in Berner Brauchtums-Liste aufgenommen

Der Kanton Bern hat das kantonale Inventar der lebendigen Traditionen ĂŒberarbeitet. Neu wurden unter anderem das Fischessen des Fischereivereins Moossee, die Blide von Laupen, der Schnittersonntag in Kirchberg und der Sufsunntig im Saanenland aufgenommen. Die Liste zĂ€hlt aktuell 180 Traditionen und lĂ€sst sich online einsehen.

Der Kanton Bern hat eine grosse Vielfalt an lebendigen Traditionen. Sie reicht von A wie Aareschwimmen in der Stadt Bern bis Z wie ZweitjÀnner, einem jahrhundertealten Brauch im Oberland. Nun hat der Kanton das Inventar der lebendigen Traditionen aktualisiert und um folgende 13 Traditionen ergÀnzt.

  • Blide von Laupen
  • Demoszene
  • Espace dĂ©couverte Énergie
  • Fischessen des Fischereivereins Moossee
  • Giessen von Viehglocken aus Bronze
  • Huttwiler Fasnacht
  • Huttwiler WeihnachtsmĂ€rit
  • KĂ€semarkt Huttwil
  • Schafschur Huttwil
  • Schnittersonntag in Kirchberg
  • Schmiedehandwerk
  • Sufsunntig im Saanenland
  • ZibelemĂ€rit Huttwil

Die kantonsĂŒbergreifenden Traditionen Demoszene, Schmiedehandwerk, Giessen von Viehglocken aus Bronze und die Pionierarbeit des Vereins «Espace dĂ©couverte Énergie» im Bereich der erneuerbaren Energien sind vor kurzem bereits ins nationale Inventar aufgenommen worden. Ebenfalls sowohl im nationalen als auch im kantonalen Inventar aufgefĂŒhrt ist die jahrhundertalte Markttradition von Huttwil. Nebst vier MĂ€rkten (Huttwiler Fasnacht, ZibelemĂ€rit Huttwil, Huttwiler WeihnachtsmĂ€rit, KĂ€semarkt Huttwil) ist die Schafschur Huttwil neu in die kantonale Liste eingetragen worden.

Die Schweiz ist gemĂ€ss Unesco-Übereinkommen zur Bewahrung des immateriellen Kulturerbes dazu verpflichtet, ein Inventar der lebendigen Traditionen zu fĂŒhren. Dieses Inventar wird periodisch ĂŒberarbeitet und aktualisiert. Die Kantone sind dabei aufgerufen, ihre bestehenden EintrĂ€ge regelmĂ€ssig zu ĂŒberarbeiten und NeueintrĂ€ge aus ihren Regionen vorzuschlagen. Im Herbst 2022 rief der Kanton Bern TrĂ€gerinnen und TrĂ€ger von lebendigen Traditionen auf, VorschlĂ€ge fĂŒr NeueintrĂ€ge einzureichen und bereits eingetragene Beschriebe zu ĂŒberprĂŒfen. Dieser Überarbeitungsprozess ist nun abgeschlossen.

(text:pd/bild:Julia Perreten-Bach)