9 August 2023

Berner Kantonalbank steigert Gewinn im ersten Halbjahr deutlich

Die Berner Kantonalbank (BEKB) ist im ersten Semester weiter krÀftig gewachsen und hat erneut mehr Gewinn erzielt. Vor allem im ZinsgeschÀft legte die Bank erheblich zu und auch die Kundenausleihungen wurden gesteigert. Der Ausblick ist positiv.

Beim GeschÀftsertrag steht im ersten Halbjahr ein Plus von 10,6 Prozent auf 270,2 Millionen Franken, wie die Bank am Mittwoch mitteilte. Der GeschÀftserfolg als Mass der operativen Leistung stieg nochmals deutlicher um fast 43 Prozent auf 115,7 Millionen.

Unter dem Strich resultierte ein Gewinn von 75,6 Millionen Franken, was 14,6 Prozent mehr sind als im Vorjahr. Bereits im Vorjahr hatte die BEKB nach eigenen Angaben ein Rekordergebnis erzielt. Auf der Kostenseite legten die Ausgaben nur unterdurchschnittlich zu. Der GeschÀftsaufwand stieg um 3,1 Prozent auf 129,8 Millionen Franken.

Im zentralen ZinsgeschÀft stieg der Netto-Erfolg um 18,2 Prozent auf 195,1 Millionen Franken. Der Anstieg ist vor allem der Zunahme der Kundenausleihungen sowie den höheren Leitzinsen von Seiten der SNB zu verdanken.

Derweil legten die Kundenausleihungen um 1,6 Prozent auf 28,1 Milliarden Franken zu, davon waren dank einer weiterhin dynamischen Entwicklung im Immobilienmarkt 26,4 Milliarden Hypothekarforderungen (+1,6%).

Im Kommissions- und DienstleistungsgeschĂ€ft fĂŒhrten indes die VolatilitĂ€t und Unsicherheiten an den FinanzmĂ€rkten zu einem Minus von 7,1 Prozent auf noch 52,5 Millionen Franken.

Neben den GeschĂ€ftszahlen vermeldete die BEKB auch eine Änderung in der GeschĂ€ftsleitung. Domenico Sottile stösst spĂ€testens per 1. Dezember von der UBS zur BEKB und wird als Leiter Key Clients und Asset Management tĂ€tig sein. Er ĂŒbernehme damit die Verantwortung fĂŒr die vermögenden Privatkunden, professionelle Anleger und grössere Firmenkunden.

Mit Blick nach vorne zeigte sich die BEKB weiter zuversichtlich. Unter anderem dĂŒrfte die stabile Situation der Bank, das Vertrauen der Kunden sowie das aktuelle Marktumfeld fĂŒr ein besseres Ergebnis im Vergleich zum Vorjahr sorgen.

(text:sda/bild: archiv)