19 Mai 2022

Berner Staatsforstbetrieb soll zur Aktiengesellschaft werden

Die Berner Regierung will den Staatsforstbetrieb, heute eine Abteilung des kantonalen Amts f├╝r Wald und Naturgefahren, aus der Verwaltung herausl├Âsen. Der Betrieb soll eine Aktiengesellschaft werden. Die kantonale Wirtschafts-, Energie- und Umweltdirektion (WEU) hat den Auftrag erhalten, die Ausgliederung aufzugleisen.

Der Staatsforstbetrieb sei ein wirtschaftlich gef├╝hrtes Unternehmen, das nur bedingt in die kantonale Verwaltung passe, so der zust├Ąndige Regierungsrat Christoph Ammann gegen├╝ber Radio BeO. Als Aktiengesellschaft werde der Staatsforstbetrieb mehr Gestaltungsspielraum erhalten und Kooperationen eingehen k├Ânnen.

Die Kosten der Umwandlung sch├Ątzt die Kantonsregierung auf rund 3,9 Millionen Franken inklusive Kapitalisierung.

(text:pd&chl/bild:unsplash)