21 Januar 2023

Berner Chirurg wegen unausgereifter Implantate angeklagt

Die Berner Staatsanwaltschaft hat gegen einen Berner Chirurgen Anklage wegen schwerer K├Ârperverletzung erhoben. Sie wirft ihm vor, mehreren Patienten angeblich unausgereifte Bandscheibenimplantate eingesetzt zu haben. Der Arzt weist die Vorw├╝rfe zur├╝ck.

├ťber die Anklage hatte am Samstag zuerst „Das Magazin“ der Tamedia-Medien berichtet. Der Sachverhalt geht auch aus der Anklageschrift hervor, die der Nachrichtenagentur Keystone-SDA vorliegt.

Der Fall wurde 2018 durch ein internationales Recherche-Team mit Beteiligung von Tamedia publik. Ein Berner Chirurg soll die Entwicklung eines angeblich unausgereiften Bandscheibenimplantats wissenschaftlich begleitet und das Implantat selber sieben Patienten eingesetzt haben.

Im Februar 2019 er├Âffnete die Berner Staatsanwaltschaft eine Untersuchung. Nun kommt der Fall vor Gericht. Es gilt die Unschuldsvermutung.

Im „Magazin“ wies die Anw├Ąltin des Chirurgen die Vorw├╝rfe zur├╝ck. Ihr Klient habe sich im Zusammenhang mit dem Fall „sowohl rechtlich als auch berufsethisch korrekt verhalten“.

(text:sda/bild:sda)