14 April 2022

Berner Bauernverband sorgt sich um Produktqualit├Ąt

Mit dem Massnahmenpaket, welches der Bundesrat am 13. April verabschiedet hat, sollen die B├Âden in der Schweiz ges├╝nder und die Wasserqualit├Ąt verbessert werden. Bis 2030 soll der Einsatz von D├╝nger so reduziert werden, dass der N├Ąhrstoffverlust um 20 Prozent abnimmt.

Weil neben der Lebensmittelproduktion auch die Verarbeitung im Kanton Bern stark sei, m├╝sse auf die Qualit├Ąt der Lebensmittel ein besonderes Augenmerk gelegt werden. Wenn im Gem├╝sebau Sticksotff und Phosphor reduziert werden m├╝sse, k├Ânne dies beispielsweise zu schneller verwelkendem Salat f├╝hren, so der Pr├Ąsident vom Berner Bauernverband, Hans J├Ârg R├╝egsegger, gegen├╝ber Radio BeO. Es sei deshalb wichtig, dass sich der Verband bei der genauen Umsetzung m├Âglichst stark einbringen k├Ânne.

Die meisten Massnahmen rund um Pflanzenschutz und N├Ąhrstoffe werden bereits ab dem 1. Januar 2023 umgesetzt.

(text:chl/bild:unsplash)