30 Mai 2023

Berner Allmenden sollen von oberirdischen ParkplÀtzen befreit werden

Die Stadt Bern und die Investorin des Wankdorf Center Bern haben eine Planungsvereinbarung unterzeichnet, um gemeinsam eine Standortevaluation und Machbarkeitsstudie fĂŒr eine Einstellhalle in der NĂ€he des Centers durchzufĂŒhren. Damit eröffnet sich eine Perspektive, um ein langjĂ€hriges Anliegen von Bevölkerung und Politik – die Aufhebung der oberirdischen Parkierung auf den Allmenden – umsetzen zu können. Neben ökologischen Mehrwerten, einer guten AufenthaltsqualitĂ€t fĂŒr die Bevölkerung und Raum fĂŒr den Breitensport strebt der Gemeinderat auch an, die Möglichkeit fĂŒr Trainingsfelder auf der Grossen Allmend fĂŒr den BSC Young Boys zu schaffen.

Die Stadt Bern ist seit langem bestrebt, die Allmenden von der oberirdischen Parkierung zu befreien. Gleichzeitig soll fĂŒr den Messe- und Veranstaltungsstandort Wankdorf ein adĂ€quates Parkplatzangebot sichergestellt werden, auch um wildes Parkieren und Suchverkehr in den Quartieren zu minimieren. UBS Asset Management ist ĂŒber Anlagestiftungen und Immobilienfonds in das Wankdorf Center investiert und plant, in dessen NĂ€he eine Einstellhalle zu bauen und zu betreiben. Dies im Zusammenhang mit der möglichen Innenverdichtung des Wankdorf Center, bei der zusĂ€tzliche NutzflĂ€chen geschaffen und der Zuschauerkomfort des Stadions verbessert werden sollen.

Das erforderliche Parkplatzangebot fĂŒr den Event-, Messe- und Veranstaltungsstandort ist im kantonalen Richtplan ESP Wankdorf vorgegeben. ParkplĂ€tze, die aufgehoben werden, sind demnach gleichwertig zu ersetzen. Ein Teil der oberirdischen Parkierung auf der Grossen Allmend kann bereits mit der Erweiterung des bestehenden EXPO-Parkings im Rahmen des Baus der Neuen Festhalle realisiert werden. Damit die Parkierung auf den Allmenden jedoch weitgehend aufgehoben werden kann, mĂŒssen bis zu 980 weitere ErsatzparkplĂ€tze im Perimeter Wankdorf/Allmenden erstellt werden. Die Stadt und die Investorin streben deshalb die Realisierung einer neuen Parkierungsanlage mit 1000 bis 1400 ParkplĂ€tzen an. Damit können auch die rund 300 rechtlich vorgeschriebenen PflichtparkplĂ€tze fĂŒr die mögliche zusĂ€tzliche Innenverdichtung des Wankdorf Center gewĂ€hrleistet werden.

Die beiden Parteien haben vereinbart, gemeinsam mögliche Standorte fĂŒr eine Einstellhalle zu evaluieren. Der Betrachtungsperimeter umfasst die Grosse Allmend mit dem MessegelĂ€nde von BERNEXPO. Die Stadt stellt die nötigen personellen Ressourcen in den zustĂ€ndigen Direktionen zur Begleitung des Prozesses zur VerfĂŒgung. Sie ĂŒbernimmt aber keine allfĂ€lligen Planungs-, Investitions- und Betriebskosten fĂŒr die neue Einstellhalle. Investorin, Bauherrin und Betreiberin ist UBS Asset Management.

(text:pd/bild:awe)