19 August 2022

Bergbahnen Gstaad im Wandel der Zeit

Am Samstag, 20. August, wird Heinz Brand das letzte Mal als VerwaltungsratsprÀsident der Bergbahnen Gstaad AG im Amt sein. Zur Wahl steht Jan Brand, der zurzeit bei Gstaad Saanenland Tourismus arbeitet.

Zusammen mit Radio BeO blickt Heinz Brand auf bewegte sieben Jahre zurĂŒck. Als er sein Amt als VerwaltungsratsprĂ€sident angetreten hat, war die Bahn ein „Fass ohne Boden“, wie Brand erklĂ€rt. Dank Dutzenden Sanierungen sowie der Harmonisierung der 250 LandeseigentĂŒmer:innen konnte das Vertrauen der Bevölkerung aber wieder gewonnen werden, sodass mittlerweile von „unserer Bahn“ gesprochen wird, wie Brand betont. Dies zeigte sich auch bei der Gemeindeversammlung vom Juni, als die Bevölkerung einen 36 Millionen Investitionsbeitrag gutgeheissen hat. Insgesamt plant die Bergbahn Gstaad AG ein 90 Millionen Franken Projekt. Daraus entstehen neben neuen Bahnen auch ein Parkhaus und eine Vergrösserung des Speichersees. Mit den geplanten Investitionen sei somit klar: Auch dem neuen VerwaltungsratsprĂ€sidenten Jan Brand wird es an Arbeit nicht mangeln.

(text:chl/bild:beo)