7 Mai 2023

Bergbahnen Adelboden und Lenk sagen beide Ja

An ihren Generalversammlungen vom 5. und 6. Mai 2023 haben sich die Bergbahnen Adelboden AG und die Genossenschaft Lenk Bergbahnen fĂŒr die GrĂŒndung einer gemeinsamen Betriebsgesellschaft ausgesprochen. Mit dem operativen Start der neuen Bergbahnen Adelboden-Lenk AG, am 1. Oktober 2023, wird die bewĂ€hrte Zusammenarbeit ĂŒber den Berg weiter vertieft.

Am vergangenen Freitag, 5. Mai, fand die ausserordentliche Generalversammlung der Bergbahnen Adelboden AG statt, einen Tag spĂ€ter, am 6. Mai, die ordentliche Generalversammlung der Genossenschaft Lenk Bergbahnen. Gleich zu Beginn der ausserordentlichen Versammlung befassten sich die anwesenden AktionĂ€rInnen in Adelboden mit der StatutenĂ€nderung, welche es der Bergbahnen Adelboden AG (BAAG) und der Genossenschaft Lenk Bergbahnen (LBB) ermöglicht, eine gemeinsame Betriebsgesellschaft zu grĂŒnden: die Bergbahnen Adelboden-Lenk AG (BAL AG). Mit der Zusammenlegung des Bahnbetriebes und spĂ€ter der Gastrobetriebe soll die Zusammenarbeit weiter vertieft werden. Bei der ordentlichen Generalversammlung an der Lenk fand, nach der Behandlung der ordentlichen Traktanden zum GeschĂ€ftsjahr 2022 (separate Medienmitteilung), eine intensive Auseinandersetzung in Zusammenhang mit dem geplanten Vorhaben statt. Nachdem die AktionĂ€rinnen und AktionĂ€re der Bergbahnen Adelboden AG am Freitagabend deutlich Ja zum Projekt und demzufolge zur notwendigen StatutenĂ€nderung gesagt haben, schlossen sich tags darauf die Genossenschafterinnen und Genossenschafter der Lenk Bergbahnen mit 560 Ja-Stimmen, bei 17 Nein-Stimmen, diesem Votum an. Der VerwaltungsratsprĂ€sident der BAAG, RenĂ© MĂŒller, zeigt sich erfreut: «Ich bin ĂŒberzeugt, dass dieser Schritt fĂŒr unsere beiden TĂ€ler und Ortschaften viele Vorteile bringt und er die Zukunftsaussichten der beiden Bergbahnen wesentlich verbessert».

Bildlegende: Nicolas Vauclair, designierter CEO BAL AG, AndrĂ© Troxler, VRP LBB, Raphael HĂ€ring, designierter VRP BAL AG, RenĂ© MĂŒller, VRP BAAG und Markus Hostettler, designierter stv. CEO BAL AG (vlnr.).

(text:pd/bild:zvg/bal ag)