30 September 2021

Bencic im Viertelfinal, Teichmann ausgeschieden

Freud und Leid bei den Schweizer Tennisprofis in Chicago: Belinda Bencic steht beim WTA-500-Turnier im Viertelfinal, Jil Teichmann scheidet aus.

Belinda Bencic bekundete gegen die Tschechin Tereza Martincova (WTA 53) im Gegensatz den ersten zwei Duellen etwas grössere Probleme. In 102 Minuten setzte sich die 24-jÀhrige Ostschweizerin 6:2, 7:6 (7:5) durch. Im zweiten Satz wehrte sie zwei SatzbÀlle ab.

Im Viertelfinal wird die Aufgabe in der „Windy City“ dann deutlich schwieriger. Die Weltnummer 12 trifft am Freitag auf die fĂŒnf Positionen hinter ihr klassierte Jelena Rybakina. Auf dem Weg zu ihrem Olympiasieg in Tokio gewann Bencic im Halbfinal in drei hart umkĂ€mpften SĂ€tzen.

Die Viertelfinals waren seither eine unĂŒberwindbare HĂŒrde fĂŒr die Schweizerin. In Cincinnati, am US Open, im Luxemburg sowie in Ostrava scheiterte sie jeweils in der Runde der letzten acht. Beim anstelle der wegen Corona abgesagten Turniere in Asien angesetzten Hartplatz-Event in Chicago möchte die als Nummer 3 gesetzte Bencic das zu gern wieder einmal Ă€ndern.

Keine Chance hatte hingegen Jil Teichmann (WTA 38) gegen die drei PlÀtze schlechter klassierte Marketa Vondrousova. Die 24-jÀhrige Bielerin unterlag der Olympia-Finalistin in 80 Minuten 4:6, 3:6.

Nach einer ausgeglichenen Startphase war es die zwei Jahre jĂŒngere Tschechin, die zum 3:2 im ersten Satz das erste Break schaffte. Teichmann kam im LinkshĂ€nder-Duell mit dem Aufschlag Vondrousovas ĂŒberhaupt nicht zurecht. Nachdem die Schweizerin im ersten Returngame drei Breakmöglichkeiten nicht nĂŒtzen konnte, kam sie im weiteren Verlauf zu keiner Chance mehr.

(text:sda/bild:beo)