19 Oktober 2023

Baukommission interveniert im Fall der Baggerarbeiten in Zermatt

Die Walliser Baukommission interveniert im Fall der m├Âglicherweise unerlaubten Baggerarbeiten f├╝r den Ski-Weltcup auf dem Theodulgletscher in Zermatt. Sie fordert die sofortige Einstellung aller unbewilligten Arbeiten, lehnt einen vollst├Ąndigen Baustopp aber ab.

Sie habe die sofortige Einstellung aller Arbeiten auf dem Gletscher angeordnet, die ausserhalb des Perimeters des homologisierten Skigebiets auf Schweizer Seite durchgef├╝hrt werden, schrieb die Baukommission am Donnerstagabend in einer Medienmitteilung.

Eine vollst├Ąndige Einstellung der Arbeiten lehnte die Kommission jedoch ab. Dies scheine zu diesem Zeitpunkt und angesichts der ersten verf├╝gbaren Informationen nicht dem Grundsatz der Verh├Ąltnism├Ąssigkeit zu entsprechen. Gegen diesen Entscheid k├Ânne allerdings Beschwerde gef├╝hrt werden. Ein Umweltorganisation hatte einen sofortigen Stopp der Arbeiten gefordert.

Die Baukommission werde in K├╝rze eine Sichtung vor Ort vornehmen, hiess es in der Mitteilung weiter. Sie werde die erforderlichen Massnahmen ergreifen, sobald die Fakten feststehen.

(text&bild:sda)