23 Februar 2024

Bauernkundgebungen im Kanton Bern

Die Bauern sind auch in der Schweiz nicht zufrieden. Den Unmut bringen sie zum Ausdruck, ohne die Bevölkerung zu behindern . Denn gerade die Bevölkerung habe in der Vergangenheit immer wieder deutlich gezeigt, dass sie hinter der Schweizer Landwirtschaft steht. Im Rahmen der Aktion „Weckruf Bauern Bern“ gab es gestern Abend fĂŒnf AnlĂ€sse im Kanton Bern, darunter in Thun in der Guntelsey, der vom Landwirt Christian Wenger aus Thierachern organisiert wurde. Laut ihm seien rund 200 Personen und 70 Traktoren versammelt gewesen.

Die Landwirte fordern, dass sie angemessen fĂŒr ihre Leistungen entschĂ€digt werden. TagtĂ€glich stellten sie aber fest, dass die Anzahl der von Bauernfamilien mit viel Herzblut gefĂŒhrten Betriebe abnimmt. Die Familienbetriebe seien dabei der wichtigsten Pfeiler fĂŒr die nachhaltige Lebensmittelversorgung in der Schweiz.

Den Bauern geht es um konkrete Forderungen wie mehr Planungssicherheit bei den Vorgaben des Bundes, eine Verringerung des administrativen Aufwandes, bessere EntschĂ€digung fĂŒr die landwirtschaftlichen Produkte und mehr WertschĂ€tzung.

(text:tki,pd/bild:pd)