17 November 2021

Autofahrer in Heimberg massiv zu schnell unterwegs

Am Dienstagabend ist in Heimberg ein Auto mit massiv zu hoher Geschwindigkeit gemessen worden. Der Lenker konnte in der Folge angehalten werden. Er wird sich vor der Justiz verantworten mĂŒssen.

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle der Kantonspolizei Bern wurde am Dienstag, 16. November 2021, kurz nach 20.00 Uhr in Heimberg innerorts auf der Bernstrasse ein Auto nach Abzug der gesetzlichen Toleranz mit 103 km/h geblitzt. Erlaubt sind auf diesem Strassenabschnitt maximal 50 km/h.

Erste AbklÀrungen ergaben, dass es sich beim gemessenen Fahrzeug um ein Mietauto handelte. Der mutmassliche Lenker konnte in der Folge ermittelt und noch am gleichen Abend an seinem Domizil angehalten werden. Der 26-JÀhrige zeigte sich anlÀsslich der Einvernahme gestÀndig, das Auto zum fraglichen Zeitpunkt gelenkt zu haben.

Sein FĂŒhrerausweis wurde ihm zuhanden der Administrativbehörde abgenommen. Das Auto wurde sichergestellt. Der Mann wird sich nach den gesetzlichen Bestimmungen ĂŒber Raserdelikte vor der Justiz verantworten mĂŒssen.

(text:pd/bild:unsplash)