20 Mai 2023

A1 – Autodieb nach Verfolgungsjagd unter Waffendrohung gestoppt

Erst mit vorgehaltenen Waffen hat die Polizei auf der Autobahn A1 bei HÀrkingen SO am Freitagnachmittag einen mutmasslichen Autodieb stoppen können. Der 24-JÀhrige hatte zuvor fast einen Unfall gebaut und der Polizei eine Verfolgungsjagd geliefert.

Neben dem Auto war auch das Kontrollschild gestohlen, wie die Solothurner Kantonspolizei am Samstag mitteilte. Zudem stand der Schweizer unter Drogen und hatte keinen Fahrausweis. Neben ihm nahm die Polizei auch seine 22-jĂ€hrige Beifahrerin, eine angolanische Staatsangehörige, fĂŒr weitere Ermittlungen vorlĂ€ufig fest.

Alles begann am Freitagnachmittag mit der Meldung einer Automobilistin, wonach ein Autolenker auf der A1 Richtung Bern riskante Fahrmanöver ausfĂŒhrte und im Kanton Aargau beinahe eine Kollision verursachte.

Eine Polizeipatrouille fuhr ihm nach und forderte ihn zum Halten auf, was er mehrmals missachtete. Mit ĂŒberhöhter Geschwindigkeit fuhr er weiter und vollfĂŒhrte weitere riskante Fahrmanöver.

Kurz nach der RaststĂ€tte Gunzgen Nord liess sich der 24-JĂ€hrige unter Waffendrohung und in Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei Aargau stoppen. Im Einsatz standen mehrere Patrouillen der Polizeikorps Aargau und Solothurn. Die Polizei sucht fĂŒr die weiteren Ermittlungen Zeugen.

(text:sda/bild:sda)