6 Februar 2024

Auto rast mit 115 km/h durch Gwatt

Am letzten Sonntag wurde in Gwatt im Rahmen einer Geschwindigkeitskontrolle ein Auto mit massiv ├╝berh├Âhter Geschwindigkeit gemessen. Der Lenker konnte noch am selben Tag ermittelt werden. Er wird sich vor der Justiz verantworten m├╝ssen.

Am Sonntagnachmittag, 4. Februar 2024, kurz vor 16.50 Uhr, wurde ein Auto auf der Str├Ąttligenstrasse in Richtung Thun Allmendingen mittels Lasermessger├Ąt gemessen. Das Auto war mit massiv ├╝berh├Âhter Geschwindigkeit unterwegs. Zum Zeitpunkt der Messung fuhr das Auto nach Abzug der gesetzlichen Toleranz 115 km/h, anstatt der erlaubten 50 km/h.

Der Lenker konnte noch am selben Tag ermittelt werden. Er wurde f├╝r weitere Abkl├Ąrungen auf eine Polizeiwache gebracht. Des Weiteren wurde dem 64-j├Ąhrigen Fahrer der F├╝hrerausweis entzogen. Er wird sich nach den gesetzlichen Bestimmungen ├╝ber Raserdelikte vor der Justiz verantworten m├╝ssen.

Die Messung fand im Rahmen einer gr├Âsseren Verkehrskontrolle statt, welche am besagten Sonntag zwischen 15.30 und 17.00 Uhr auf der Str├Ąttligenstrasse in Gwatt durchgef├╝hrt wurde, wobei die Geschwindigkeit der Verkehrsteilnehmer mittels Lasermessger├Ąts kontrolliert wurde. Dabei wurden insgesamt 19 Widerhandlungen festgestellt, welche an die Staatsanwaltschaft Oberland rapportiert werden. Weiteren drei Lenkern wurde der F├╝hrerausweis vor Ort entzogen.

(text:pd/bild:unsplash-symbolbild)