13 Februar 2022

Auseinandersetzung in Bern vor YB-Basel

Am Samstag, 12. Februar 2022, gegen 22.20 Uhr, stellten EinsatzkrÀfte der Kantonspolizei Bern, welche sich auf dem Waisenhausplatz auf Fusspatrouille befanden, fest, dass eine grössere Gruppierung mit teilweise vermummten Personen von der Zeughausgasse in die Aarbergergasse rannte.
Anschliessend kam es in der Aarbergergasse zu einer tĂ€tlichen Auseinandersetzung zwischen der Gruppierung sowie mehreren weiteren Personen. Umgehend wurden zusĂ€tzliche EinsatzkrĂ€fte aufgeboten, welche in der Folge intervenierten und dabei auch kurzzeitig Gummigeschosse einsetzten. Schliesslich gelang es, die Situation unter Kontrolle zu bringen, woraufhin sich die Auseinandersetzung auflöste und die Beteiligten in verschiedene Richtungen flĂŒchteten.
Im Zuge der Nachsuche konnten acht mutmasslich an der Auseinandersetzung beteiligte Personen angehalten und fĂŒr weitere AbklĂ€rungen auf eine Polizeiwache gebracht werden. Die acht MĂ€nner, die den Fangruppierungen des BSC Young Boys und des FC Basel zuzuordnen waren, wurden festgenommen.
Verletzt wurde bei der Auseinandersetzung nach aktuellem Kenntnisstand niemand. Diverses Vermummungsmaterial, Pyrotechnika, Schlaghandschuhe sowie ein Zahnschutz wurden sichergestellt.
Ermittlungen zu den Ereignissen sind im Gang.

(text:pd/bild:archiv)