22 September 2021

Auch keine Bewilligung f├╝r zweite Corona-Demo in Bern

Die f├╝r Donnerstag angesagte Corona-Demo in Bern erh├Ąlt von der Stadt Bern keine Bewilligung. Trotz einem Gespr├Ąch von 4.5 Stunden und einer vermeintlichen Einigung wird die Demo der Freiheitstrychler, wie auch die angek├╝ndigte Gegendemonstrationen, illegal stattfinden.┬á Nach Auffassung der Stadt war im Dialog eine Einigung zustandegekommen, wonach die Demonstranten Massnahmen zur Respektierung und zum Schutz des Sicherheitszauns beim Bundeshaus h├Ątten treffen sollen. Ebenso w├Ąre im Hinblick auf die Abstimmungen vom 28. November nur noch eine weitere Demo bewilligt worden. Diese Vereinbarung sei zuerst angenommen, nachher zur├╝ckgewiesen worden, schreibt die Stadt Bern. Die Organisatoren, die „Freiheitstrychler“ schrieben schon im Vorfeld, dass sie sich von jeglicher Gewalt distanzieren.

Die Kantonspolizei Bern hat heute informiert, dass sie wegen der angek├╝ndigten illegalen Demonstrationen und Gegendemonstrationen ein Grossaufgebot an Einsatzkr├Ąften stellen wird. Wegen dem Grossaufgebot seien Morgen auch mehrere Polizeiwachen geschlossen.

(text:og/bild:beo)