17 November 2023

Art Festival Interlaken geht in die 9. Runde

Vom 23. bis 26. November wird das Mattenhof Resort zum Austragungsort des neunten Artfestivals. 60 Kunstschaffende aus der ganzen Schweiz pr├Ąsentieren ihre Werke ├╝ber das Areal verteilt ÔÇô erstmals drinnen und draussen. Zum Rahmenprogramm wird bis in die fr├╝hen Morgenstunden getanzt, es gibt Workshops, Liveperformances, einen digitalen Festivalguide und vieles mehr.

┬źWir wollen die Kultur in der Region f├Ârdern┬╗, sagt Martin B├╝hler vom Mattenhof und ├╝berl├Ąsst das ganze Areal samt Aussenbereich und dem Nachtclub Caverne dem Artfestival 2023. Mit dem Kunst- und Kulturevent m├Âchte das neunk├Âpfige Kollektiv einen Raum schaffen, in dem Menschen zusammenkommen und sich wohlf├╝hlen k├Ânnen. Es gilt eine Nulltoleranz gegen├╝ber Rassismus, Sexismus, Queerfeindlichkeit, Ableismus und weiteren Diskriminierungsformen. ┬źVerhalte dich r├╝cksichtsvoll! Alle Interaktionen finden in gegenseitigem Einverst├Ąndnis statt┬╗, lautet der Apell des Festivals.

Es werden vier Tage gef├╝llt mit einem vielseitigen Rahmenprogramm. Die 22 Acts werden bis sp├Ąt in die Nacht f├╝r tanzende Menschen sorgen. Es gibt einen ┬źBring-Oder- Nimm-Kleiderschrank┬╗ und erstmals Artfestival-Merch. Die Bar ist ge├Âffnet und die K├╝che bietet vegetarisches-, veganes- Essen. Und wer sich ein Tattoo stechen lassen, oder an einem Workshop teilnehmen will, kommt einfach vorbei. Dieses Jahr wird es zudem erstmals einen digitalen Festivalguide geben, der durch die Ausstellung, das Rahmenprogramm und s├Ąmtliche Angebote des Artfestivals f├╝hrt.

Bildlegende: Innenansicht des Mattenhof Resort

(text:pd/bild:zvg art festival interlaken)