29 Februar 2024

Israels MilitÀr habe Menschen in Gaza nicht gezielt angegriffen

Nach dem Tod Dutzender Menschen bei der Ankunft von HilfsgĂŒtern im Gazastreifen hat Israels Armeesprecher erklĂ€rt, Soldaten hĂ€tten keine Menschen gezielt angegriffen. Vielmehr sei es bei der Ankunft der Lastwagen zu einem chaotischen GedrĂ€nge gekommen, das die Soldaten vor Ort mit WarnschĂŒssen auflösen wollten, sagte Daniel Hagari am Donnerstagabend bei einer Pressekonferenz. „Unser Krieg richtet sich gegen die Hamas, nicht gegen die Menschen in Gaza.“

Die israelische Armee hatte Hagari zufolge am Morgen einen Lastwagenkonvoi mit humanitĂ€ren HilfsgĂŒtern koordiniert, der Bewohner im Norden des abgeriegelten KĂŒstenstreifens erreichen sollte. Bei der Ankunft der humanitĂ€ren HilfsgĂŒter seien zahlreiche Menschen auf die Lastwagen gestĂŒrmt und es sei zu einem chaotischen GedrĂ€nge gekommen. „Einige fingen an, andere gewaltsam zu schubsen und zu Tode zu trampeln und plĂŒnderten die humanitĂ€ren HilfsgĂŒter“, sagte Hagari weiter.

Um die grosse Menschenmenge auseinanderzubringen, hĂ€tten die israelischen Soldaten WarnschĂŒsse abgegeben. „Es gab keinen Angriff des israelischen MilitĂ€rs auf den Hilfskonvoi“, sagte Hagari. Die Truppen vor Ort hĂ€tten sich daraufhin zurĂŒckgezogen.

Die Koordination von Hilfskonvois sowie die Sicherung eines humanitĂ€ren Korridors durch die Armee sei bereits in den vergangenen Tagen geschehen, aber zuvor sei es nicht zu ZwischenfĂ€llen gekommen. „Wir erkennen das Leiden der unschuldigen Menschen in Gaza an. Deshalb suchen wir nach Möglichkeiten, unsere humanitĂ€ren BemĂŒhungen auszuweiten“, so Hagari. Die Angaben der israelischen Armee liessen sich zunĂ€chst nicht unabhĂ€ngig ĂŒberprĂŒfen.

Der von der Hamas kontrollierten Gesundheitsbehörde im Gazastreifen zufolge sollen bei dem Vorfall mehr als hundert Menschen getötet und mehrere Hunderte verletzt worden sein. Es gibt unterschiedliche Darstellungen von dem Vorfall. Die Hamas und mehrere arabische Staaten warfen Israel vor, das Feuer auf die wartende Menge gezielt eröffnet zu haben.

(text:sda/bild:keystone)