5 M├Ąrz 2022

ARD und ZDF setzen Berichterstattung aus Moskauer Studios vorerst aus

ARD und ZDF setzen die Berichterstattung aus ihren Moskauer Studios vorerst aus. Damit reagieren sie auf eine Gesetzes├Ąnderung, die das russische Parlament am Freitag verabschiedet hatte, mit der die Verbreitung angeblicher Falschinformationen ├╝ber die russischen Streitkr├Ąfte mit hohen Geldstrafen und bis zu 15 Jahre Haft bestraft werden kann.

Von den ├Âffentlich-rechtlichen Sendern hiess es am Samstag in einem abgestimmten Statement: “ARD und ZDF pr├╝fen die Folgen des am Freitag verabschiedeten Gesetzes und setzen die Berichterstattung aus ihren Moskauer Studios erst einmal aus. Die beiden ├Âffentlich-rechtlichen Sender werden von ihren anderen Standorten aus weiterhin das Publikum umfassend ├╝ber das Geschehen in Russland und der Ukraine informieren.” N├Ąhere Details wurden zun├Ąchst nicht bekannt.

(text:sda/bild:unsplash)