8 März 2021

Arbeitslosenzahlen bleiben stabil

Im Kanton Bern bleiben die Arbeitslosenzahlen im Monat Februar stabil.

Die Arbeitslosenquote im Kanton blieb unverändert bei 2,9%, schweizweit sank sie leicht von 3,7% auf 3,6%. Im Gastgewerbe und im Detailhandel stieg sie infolge der angeordneten Betriebsschliessungen infolge der Coronapandemie leicht an, rückläufig war sie hingegen im Baugewerbe. In sieben von zehn Verwaltungskreisen des Kantons blieb die Arbeitslosigkeit stabil. In den Verwaltungskreisen Berner Jura und Bern-Mittelland ging sie zurück und im Verwaltungskreis Interlaken-Oberhasli stieg sie leicht an.

Gesamtschweizerisch ist im Februar nach dem Anstieg der vergangenen Monate die Arbetislosigkeit ĂĽberraschend leicht zurĂĽckgegangen. Ende Februar waren 167’953 Personen bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) als arbeitslos gemeldet, wie das Staatssekretariat fĂĽr Wirtschaft (Seco) am Montag mitteilte. Das waren 1’800 weniger als im Monat davor.

Im Vergleich zum Vorjahr liegt die Zahl der Arbeitslosen aber weiterhin auf einem hohen Niveau. Im Februar 2020 kurz vor Ausbruch der Corona-Pandemie waren nämlich 50’131 Personen weniger bei den RAV als arbeitslos registriert als zuletzt.

(text:ch/Bild:pixabay)