6 Juli 2022

Anzahl der Schwangerschaftsabbr├╝che bleibt stabil

In der Schweiz sind im vergangenen Jahr 11’000 Schwangerschaften abgebrochen worden. Die Rate von 6,7 Abbr├╝chen pro 1000 Frauen blieb damit im Vergleich zu 2020 praktisch unver├Ąndert. 95 Prozent der Abbr├╝che fanden vor der zw├Âlften Schwangerschaftswoche statt.

2020 hatte die Rate bei 6,8 Abbr├╝chen pro 1000 Frauen im Alter von 15 bis 44 Jahren gelegen, wie das Bundesamt f├╝r Statistik (BFS) am Mittwoch mitteilte. Bei den Frauen zwischen 15 und 19 Jahren registrierte das BFS 745 Schwangerschaftsabbr├╝che, was einer Rate von 3,7 pro 1000 Frauen dieser Alterskategorie entspricht. Diese Rate lag 2020 bei 3,5.

Die Schwangerschaftsabbr├╝che von ├╝ber 30-j├Ąhrigen Frauen nahmen in den vergangenen zehn Jahren zu. 2010 waren 45 Prozent der Frauen mit einem Abbruch ├╝ber 30 Jahre alt, 2020 und 2021 lag ihr Anteil bei 52 Prozent. Der Anteil der 25- bis 30-J├Ąhrigen ver├Ąnderte sich seit 2010 wenig und lag bei 23 Prozent.

W├Ąhrend die Abbr├╝che unter 25-j├Ąhriger Frauen 2010 noch 33 Prozent ausmachten, sank der Anteil 2020 und 2021 auf 25 Prozent. Die Anteile der Frauen zwischen 15 und 19 Jahren sanken von 9 Prozent 2010 auf 7 Prozent 2021.

(text:sda/bild:unsplash)