3 Juni 2023

Steffisburgerin Ana Maria Crnogorcevic gewinnt Champions League

Ana Maria Crnogorcevic gewinnt zum dritten Mal die Champions League. Mit der in der Schlussphase eingesetzten Steffisburgerin gewann der FC Barcelona den Final gegen Wolfsburg mit 3:2.

In Eindhoven kamen die Spanierinnen nach einem 0:2-Pausenr├╝ckstand zu ihrem zweiten Titel in der Champions League nach 2021; ihren ersten Europacupsieg hatte die 32-j├Ąhrige Crnogorcevic 2015 mit dem 1. FFC Frankfurt gefeiert.

Zwischen der 48. und 70. Minute traf der FC Barcelona dreimal. Den Siegtreffer erzielte die Schwedin Fridolina Rolf├Â, die 2021 von Wolfsburg zu den Katalaninnen gewechselt hatte. Wolfsburg war in der ersten Halbzeit durch die Polin Ewa Pajor und die Deutsche Alexandra Popp mit 2:0 in F├╝hrung gegangen.

F├╝r die gl├╝cklosen Deutschen ist es die vierte Finalniederlage in Folge in der Champions League nach jenen von 2016, 2018 und 2020 jeweils mit der zur├╝ckgetretenen Schweizerin Lara Dickenmann und gegen Rekordsieger Lyon.

(text:sda/bild:unsplash)