11 Dezember 2021

An der Gemeindeversammlung in Zweisimmen gab nur ein Traktandum zu diskutieren

113 BĂŒrgerinnen und BĂŒrger fanden gestern zusammen und haben ĂŒber acht Traktanden beschlossen. Dabei gab es nur bei Traktandum sechs lĂ€ngere Diskussionen, wie GemeinderatsprĂ€sidentin Beatrice Zeller gegenĂŒber Radio BeO sagt. Dieses Traktandum beinhaltete einen Investitionskredit fĂŒr die Erweiterung des Schulraumes in Gwatt. Dabei waren nicht die etwas mehr als eine Million Schweizerfranken Knackpunkt, sondern die Frage nach der Notwendigkeit.

In Zweisimmen lĂ€uft aktuell auch ein lĂ€ngerfristiges Schulraumplanungsverfahren, weswegen die Frage aufkam, ob in dieser Phase eine solche Erweiterung wirklich sein muss. Der Gemeinderat erklĂ€rte, dass dieser Platz bereits jetzt benötigt wird und erklĂ€rte, dass dies eine Übergangslösung ist, die sein muss. Schlussendlich sagte die Gemeinde auch diesem GeschĂ€ft „Ja“.

Genauso, wie auch der Konsultativabstimmung wegen dem Projekt Gesundheit Simme Saane AG (GSS AG). Ein geplanter Gesundheitscampus fĂŒr die ganze Region, wo unter anderem Spital, Geburtshaus und Alterswohnen an einem zentralen Ort sein könnten. Die betroffenen Gemeinden mĂŒssen dieser Idee, wie Zweisimmen mittels Konsultativabstimmung zustimmen. Zweisimmen hat dies gemacht, der Ball liegt nun wieder bei der GSS AG.

(text:ye/bild:beo)