11 Dezember 2021

An der Gemeindeversammlung in Zweisimmen gab nur ein Traktandum zu diskutieren

113 B├╝rgerinnen und B├╝rger fanden gestern zusammen und haben ├╝ber acht Traktanden beschlossen. Dabei gab es nur bei Traktandum sechs l├Ąngere Diskussionen, wie Gemeinderatspr├Ąsidentin Beatrice Zeller gegen├╝ber Radio BeO sagt. Dieses Traktandum beinhaltete einen Investitionskredit f├╝r die Erweiterung des Schulraumes in Gwatt. Dabei waren nicht die etwas mehr als eine Million Schweizerfranken Knackpunkt, sondern die Frage nach der Notwendigkeit.

In Zweisimmen l├Ąuft aktuell auch ein l├Ąngerfristiges Schulraumplanungsverfahren, weswegen die Frage aufkam, ob in dieser Phase eine solche Erweiterung wirklich sein muss. Der Gemeinderat erkl├Ąrte, dass dieser Platz bereits jetzt ben├Âtigt wird und erkl├Ąrte, dass dies eine ├ťbergangsl├Âsung ist, die sein muss. Schlussendlich sagte die Gemeinde auch diesem Gesch├Ąft „Ja“.

Genauso, wie auch der Konsultativabstimmung wegen dem Projekt Gesundheit Simme Saane AG (GSS AG). Ein geplanter Gesundheitscampus f├╝r die ganze Region, wo unter anderem Spital, Geburtshaus und Alterswohnen an einem zentralen Ort sein k├Ânnten. Die betroffenen Gemeinden m├╝ssen dieser Idee, wie Zweisimmen mittels Konsultativabstimmung zustimmen. Zweisimmen hat dies gemacht, der Ball liegt nun wieder bei der GSS AG.

(text:ye/bild:beo)