19 Mai 2024

Amtseinf├╝hrung in Taiwan – Sorge vor chinesischen Hackerangriffen

Kurz vor der Amtseinf├╝hrung von Taiwans gew├Ąhltem Pr├Ąsidenten Lai Ching-te mehren sich Sorgen ├╝ber Hackerangriffe aus China. „Ich glaube, sie werden unsere Infrastruktur definitiv bis Montag, 20. Mai, angegriffen haben“, sagte der Verteidigungspolitiker von Lais Demokratischer Fortschrittspartei (DPP), Shen Po-yang, der Deutschen Presse-Agentur. Der in Taiwan auch als Puma Shen bekannte Parlamentarier begr├╝ndete seine Einsch├Ątzung mit fr├╝heren Vorf├Ąllen.

Als im August 2022 die damalige Sprecherin des US-Repr├Ąsentantenhauses, Nancy Pelosi, zum ├ärger Pekings Taiwan besuchte, hatten Hacker digitale Anzeigetafeln einiger Superm├Ąrkte und in einem Bahnhof unter ihre Kontrolle gebracht und dar├╝ber Botschaften gegen Pelosi verbreitet. China weist Vorw├╝rfe zu Hackerangriffen in der Regel zur├╝ck.

Nach seinem Sieg bei der Pr├Ąsidentschaftswahl am 13. Januar werden Lai und seine Regierung an diesem Montag ins Amt eingef├╝hrt. Im Parlament hatte seine Partei allerdings die absolute Mehrheit verloren. Die Kommunistische Partei Chinas, die Taiwan zum Gebiet der Volksrepublik z├Ąhlt, h├Ąlt die DPP f├╝r separatistisch, da sie f├╝r eine Unabh├Ąngigkeit Taiwans steht. Lai stellte diese Bestrebung allerdings nicht in Aussicht und will den Status quo weiterverfolgen – sprich: Taiwan soll ein eigenes Land bleiben.

(text:sda/bild:keystone)