15 November 2023

Ameisen nutzen Blattläuse als Arzneimittel

Ameisen heilen Pilzinfektionen mit einer Blattlaus-Di√§t. Laut einer neuen Studie ern√§hren sich infizierte grauschwarze Sklavenameisen verst√§rkt von Sekreten von Blattl√§usen. Ist die akute Infektion √ľberwunden, kehren sie zur herk√∂mmlichen Nahrung zur√ľck.

„Die Sterblichkeitsrate unter den erkrankten Ameisen wurde dank der ge√§nderten Zusammensetzung deutlich reduziert“, sagte Jason Rissanen von der Universit√§t Graz in einer Mitteilung der Hochschule vom Mittwoch.

Zusammen mit Kollegen aus Finnland, der Niederlande und Deutschland bot er von einem Pilz befallenen grauschwarzen Sklavenameisen (Formica fusca) Nahrung in drei unterschiedlichen Blattlaus-Konzentrationen an. Wenn sie infiziert waren, ern√§hrten sie sich w√§hrend der akuten Phase der Infektion vom Futter mit einem h√∂heren Anteil zerkleinerter L√§use, wie es in der Studie in der aktuellen Ausgabe des „Journal of Biology Letters“ heisst.

Pflanzen, die durch Blattl√§use gestresst sind, produzieren sauerstoffhaltige Molek√ľle mit sehr grosser chemischer Reaktionsbereitschaft (ROS) – Wasserstoffperoxid beispielsweise. Diese fl√ľssige Verbindung aus Wasserstoff und Sauerstoff (H2O2) wird in vielen Haushalten u. a. als Desinfektions- und Bleichmittel eingesetzt. √úber den Honigtau der Blattl√§use d√ľrften die freien Sauerstoffradikale wohl auch in den Organismus der Ameisen gelangen.

Das Wasserstoffperoxid, das in den winzigen Tierchen enthalten ist und desinfizierend wirkt, k√∂nnte bei der Bek√§mpfung der Erkrankung eine Rolle spielen. „Die Sterblichkeitsrate unter den erkrankten Ameisen wurde dank der ge√§nderten Zusammensetzung deutlich reduziert“, hielt Rissanen fest.

Die Autoren sprachen auch die Bedeutung der Artenvielfalt als Teil eines komplexen Systems von Ern√§hrung und Selbstmedikation an: Die Entdeckung von nat√ľrlichen Arzneimittelquellen und wie Tiere eine Di√§t verwenden, um Immunreaktionen auszugleichen oder direkt zu bek√§mpfen, helfe zu verstehen, „wie gesunde und vielf√§ltige √Ėkosysteme den Tieren Vorteile gegen die allgegenw√§rtige Bedrohung durch Krankheiten bieten“, so die Autoren abschliessend.

(text:sda/bild.keystone)