2 Juli 2022

AKW Beznau 1 darf den Betrieb wieder aufnehmen

Die Atomaufsicht Ensi hat die Freigabe f├╝r das Wiederanfahren des Atomkraftwerks Beznau 1 erteilt. Die Brennelementwechsel seien vorschriftsgem├Ąss durchgef├╝hrt worden. Neben dem Brennelementwechsel habe der Betreiber Komponenten- und Systempr├╝fungen sowie Instandhaltungsarbeiten an Anlagenkomponenten durchgef├╝hrt, teilte das Eidgen├Âssische Nuklearsicherheitsinspektorat (Ensi) am Samstag mit. Die Arbeiten im Rahmen der Jahreshauptrevision dauerten zwei Monate und wurden vom Ensi und dem Schweizerischen Verein f├╝r technische Inspektionen kontrolliert. Bei keiner Messung seien bewertungspflichtige Auff├Ąlligkeiten festgestellt worden, hiess es in der Mitteilung weiter. Es h├Ątten sich auch keine Hinweise ergeben, die einen sicheren Leistungsbetrieb infrage stellten. W├Ąhrend der Revisionsarbeiten wurden die ├╝ber 400 Mitarbeitenden des AKW Beznau von mehreren Hundert externen Fachkr├Ąften aus der Region, sowie dem In- und Ausland unterst├╝tzt, wie die Betreiberin Axpo zum Start der Revision Ende April mitgeteilt hatte.

Der Block 1 produzierte bis zum Start der Revision gem├Ąss Axpo seit dem 24. Mai 2021 st├Ârungsfrei mehr als drei Milliarden Kilowattstunden Strom. Dies entspreche dem Stromverbrauch von rund 650’000 durchschnittlichen Vierpersonenhaushalten. Der Block 1 ist das ├Ąlteste Schweizer AKW; er ist seit 1969 im kommerziellen Betrieb.

(text:sda/bild:pixabay)