17 September 2023

Akteure informieren zum Flugplatz Interlaken

Auf dem Flugplatz Interlaken wird aktuell an mehreren Stellen gebaut. Was dort genau entsteht, haben die verschiedenen Akteure gestern an einer Informationsveranstaltung vorgestellt. Dabei stehen vorallem zwei Bauten im Vordergrund.

„Unter anderem wurde die neue Verkehrsf├╝hrung vom Bundesamt f├╝r Zoll und Grenzsicherheit BAZG vorgestellt. Dazu gab es vom Bundesamt f├╝r Bauten und Logistik BBL Einblicke in das Projekt zur Erweiterung des ├ťbungsdorfes des BAZG. Weiter stellten die Berner Oberland Bahnen BOB die neue Zuganbindung und die Schwellenkorporation B├Âdeli S├╝d das neue Hochwasserprojekt vor.“ erl├Ąuterte die Gemeindepr├Ąsidentin von Matten, Lisa Randazzo, den Informationsanlass gegen├╝ber Radio BeO. Dazu stelle die Einwohnergemeinde Matten ihre Ideen zur Fluplatznutzung vor. „Auch in Zukunft soll der Flugplatz der Allgemeinheit offen stehen, ganz nach dem Vorbild der Thuner Allmend.“ so Randazzo.

Ende November soll eine von den Bundesstellen erstellte Machbarkeitsstudie f├╝r weitere Ausbildungsinfrastrukturen in die verwaltungsinterne Vernehmlassung gehen, erkl├Ąrt Randazzo weiter. Viele Punkte rund um die Zukunft des Interlakner Flugplatzes sind daher noch offen. Klar ist daf├╝r, dass das Hochwasserprojekt im Sommer 2024 gr├Âsstenteils fertig sein soll und dass im Dezember 2023 der erste Zug an der neuen Anbindungen halten soll.

(text:jae/bild:pg)