14 August 2023

├ätna spuckt Lava und Asche – Flughafen vorerst geschlossen

Der Vulkan Ätna auf der italienischen Mittelmeerinsel Sizilien hat erneut Lava und Asche gespuckt.

In der Nacht zu Montag habe sich infolge einer erh├Âhten vulkanischen Aktivit├Ąt eine Lavafont├Ąne entwickelt, die auch aus weiter Ferne zu beobachten gewesen sei, teilte das Nationale Institut f├╝r Geophysik und Vulkanologie (INGV) mit. Starker Asche-Niedergang entwickelte sich zudem. Der Flugbetrieb am Flughafen Catania wurde daher bis 20.00 Uhr ausgesetzt, wie der Airport am Fusse des ├ätnas auf der Online-Plattform X, vormals Twitter, bekannt gab. Zun├Ąchst hatte es geheissen, der Flughafen k├Ânne um 13.00 Uhr wieder den Betrieb aufnehmen.

Auf Videos in den sozialen Medien war zu sehen, wie in der Dunkelheit das gl├╝hende Ger├Âll aus dem Vulkan herausgespuckt wurde und langsam den Berg hinab floss. Insbesondere am S├╝dostkrater des ├ätnas entwickelte sich nach Angaben des INGV ein Lava├╝berlauf, der nun wieder abk├╝hlt. Denn am Montagmorgen trat dem INGV zufolge keine Lava mehr aus – bereits gegen 3.20 Uhr liess der Lavaausstoss nach. Lokale Medien berichteten in der Nacht von lautem Donnern.

Meldungen ├╝ber Sch├Ąden oder Verletzte gab es zun├Ąchst nicht. Anwohner berichteten auf der Plattform Telegram, dass ├Ârtlich Asche und Staub herabregnen. Bereits am fr├╝hen Sonntagabend rumorte es an dem gr├Âssten aktiven Vulkan Europas, so dass der sizilianische Zivilschutz fr├╝h zu besonderer Vorsicht aufrief.

(text und bild:keystone-sda)