28 Februar 2022

Adelbodner Swiss Chamber Music Festival hat die Corona-Zeit gut ├╝berstanden

Das 11. Swiss Chamber Music Festival 2021  kam mit einem kleinen Verlust davon. An der Hauptversammlung des Vereins blickte Intendantin Christine Lüthi bereits auf die bevorstehende Festivalausgabe.

An der Hauptversammlung vom Samstag, 26.Februar des Tr├Ągervereins informierte Pr├Ąsident Peter W├╝thrich und Intendantin Christine L├╝thi ├╝ber die Veranstaltungen vom 10.-19.September 2021 in Adelboden, Frutigen und Kandersteg. Das Festival war zwar ein k├╝nstlerischer Erfolg, endete aber mit einem Defizit von 1700 Franken. Laut┬á W├╝thrich sei er verkraftbar, verf├╝ge der Verein doch immer noch ├╝ber ein Eigenkapital von 10900 Franken. Das der Verlust nicht gr├Âsser ausgefallen ist, sei der Ausfall-Entsch├Ądigung des Kantons zu verdanken, liess die Intendantin wissen. Sie richtete ihren Blick aufs Festival 2022. Es wird am Freitag, 09.September 2022┬á vom Saxophon-Quartett Kebyart Ensemble er├Âffnet. Das international erfolgreiche Ensemble gastiert bereits zum dritten Mal in Adelboden.┬á Anschliessend folgen bis am 18.September sieben weitere Konzerte mit preisgekr├Ânten Ensembles der schweizerischen Musikhochschulen.

Die Versammlung w├Ąhlte den Vereinspr├Ąsidenten Peter W├╝thrich und seinen Vize Urs Pfenninger f├╝r weitere drei Jahre an die Spitze der Organisation.

Die Hauptversammlung wurde musikalisch durch die 17-j├Ąhrige Posaunistin Sophie Bright untermalt.

(text:pd/bild:unsplash-symboldbild)