30 April 2022

Adelboden sagt Ja zur ├ťberbauungsordnung Erlebnisbad

Die Geschichte des Erlebnisbades Adelboden ist lange – gestern wurde ein neues kapitel geschrieben, das eventuell zu einem absehbaren Ende f├╝hrt: Die Gemeindeversammlung nahm die dem Projekt zugrundeliegende ├ťberbauungsordnung an. Es wurde intensiv ├╝ber die Pro- und Kontraargumente diskutiert. Vor allem der Verlust von zwei Tennispl├Ątzen f├╝r den Tennisclub an diesem Standort stand im Zentrum dieser Diskussionen. Auf den Antrag f├╝r eine geheime Abstimmung fielen lediglich 33 Stimmen, 73 w├Ąren n├Âtig gewesen (1/5 der anwesenden Stimmberechtigten). Schlussendlich obsiegte der Antrag des Gemeinderates in der offenen Abstimmung mit 159 zu 136 Stimmen f├╝r folgenden Beschluss: Die ├ťberbauungsordnung Nr. 66 ┬źBad┬╗ wird von der Gemeindeversammlung gutgeheissen und zur Genehmigung an das Amt f├╝r Gemeinden und Raumordnung des Kantons Bern verabschiedet. Als n├Ąchster Schritt entescheidet das Amt f├╝r Raumordnung und die Gemeinde arbeitet den Baurechtsvertrag aus, am 25. November entscheidet dann die Gemeindeversammlung wiederum ├╝ber diesen, sagt Gemeinderatspr├Ąsident Markus Gempeler zu Radio BeO. Danach kommt das Bauprojekt Erlebnisbad mit dem im besten Fall im 2024 gestartet werden soll und im 2025 k├Ânnte dann die Er├Âffnung erfolgen, kann sich Markus Gempeler bei optimalem Prozessablauf vorstellen.

(text:og&pd/bild:beo)